1956 in 5. Generation übernimmt, "Johann" den elterlichen Hof "Mooshof". Zu dieser Zeit ahnte noch niemand, dass Bauernstand mit Tourismus verbunden wird.

1966 Fam. Klingler mit seinen fünf Kindern - Maria, Steffi, Margreth, Elisabeth und Martin

1967 Mooshof Vorstock wird neu gebaut, das hintere alte Haus bleibt stehen. Die ersten Gäste kommen nach Mooshof

1974 - Der Grundstein wird gelegt ! baut mein Vater Johann die heutige Schatzbergalm, damals war dies jedoch ein volles Risiko, denn zu dieser Zeit gab's nur einen Schilift. In der Anfangsbauphase herrschte nur schlechtes Wetter, keine Straße führte noch hinauf - jedoch ließ man sich vom Vorhaben nicht abbringen!

Noch im folgenden Jahr wurde ein provisorischer Ausschank im Keller getätigt

Trotz der Einfachkeit fühlten sich die Gäste bei uns wohl. Schon bald konnte man die Jausenstation zum Berggasthof ausbauen. ab 1974 Schlafmöglichkeit auf der Schatzbergalm.

1981ein grösserer Umbau steht an. Das Haus wird rundum erweitert.

1999 inzwischen steht schon die nächste Generation an Hochzeit von Martin & Gitti

2005 Ankauf der Schatzberghütte für die fünf Kinder. Diese wurde komplett saniert und von Dornröschenschlaf neu erweckt

1999-2005 Mooshof wird komplett neu saniert. Nach wie vor ist unser Hof beliebt für Familien, Vereine u. Schulgruppen

Eine 3er Gemeinschaft durch Stefan Thaler, Herbert Moser - mein Schwager, und ich Martin Klingler wurde 2007 eine neue Schihütte "Gipfö Hit" am Hahnkopflift errichtet. Tragischerweise kommt 2008 mein Schwager Herbert Moser ums Leben. Er wird uns immer in vielen Dingen ein Vorbild sein. Die Lücke, die er hinterlässt, wird bleiben und deshalb die Erinnerung an ihn in uns ständig wach halten.

2010 Generationswechsel auf der Schatzbergalm Sohn Martin übernimmt den elterlichen Betrieb

2011 - 2014